Kickbox Ausrüstung – Das solltest du unbedingt wissen bevor..!

Kickboxen ist eine relativ junge Kampfsportart, die auf einer sehr körperbetonten Kampfkunst basiert. Wer sich dafür entscheidet, Kickboxen zu lernen, muss einiges an Mut und Ausdauer mitbringen, um wirklich erfolgreich diesen Sport ausführen zu können. Doch nicht nur persönliche Fähigkeiten sind notwendig, sondern auch bestimmte Hilfsmittel werden benötigt, damit man sich effektiv mit einem Gegner messen kann. Wir erklären Dir hier, welche Ausrüstung Du für Dein Kickbox Training brauchst, damit Du sicher und zielgerichtet Deine Fähigkeiten ausbauen kannst.

Welche Kickbox Ausrüstung benötigt ein Anfänger?

Grundsätzlich benötigst Du zwei Ausrüstungsvarianten: Eine für Dein Kickbox Training, die andere für den Wettkampf:

1. Kickbox Ausrüstung für Dein Training

1.1. Bekleidung

Für das anfängliche Kickbox Training genügt in der Regel zunächst lockere Trainingsbekleidung, die Dir viel Beinfreiheit bietet. Du wirst Dich in den ersten Trainingseinheiten zuerst mit den Grundtechniken vertraut machen. Wenn Du Dir nach einigen Wochen sicher bist, dass Du Kickboxen lernen willst, solltest Du Dich im Fachhandel nach einer speziellen Kickbox Hose (meist knöchellange Modelle) umschauen. Auf vielen Bildern oder im Fernseher kämpfen die Kickboxer meist mit freiem Oberkörper. Dies ist jedoch keine Pflicht, denn es sind auch spezielle Komplettanzüge oder Jacken als Kickbox Ausrüstung erhältlich.
Mit dem folgenden Link gelangst Du zu den Modellen, die mit Abstand zu unseren Favoriten im Bereich Kickbox-Bekleidung gehören.

1.2. Kickbox Handschuhe

In allen Disziplinen gehören passende Boxhandschuhe zur Pflichtausrüstung beim Kickboxen. Meist wird Leder als Außenmaterial verwendet, aber es gibt auch Modelle die eine Beschichtung aus PU besitzen.
Beachte beim Kauf, dass die Materialien des Handschuhs dick bzw. stark genug sind, denn umso besser ist auch die dämpfende Wirkung im Kampf. Für Deinen Gegner sinkt also mit zunehmender Handschuh-Stärke die Gefahr einer gebrochenen Nase deutlich, während Du das Risiko eines gebrochenen Fingers für Dich selbst auf ein Minimum reduzierst. Zudem sollten die Handschuhe im Idealfall mit Klettverschlüssen ausgestattet sein, denn diese sind auch bei der WAKO vorgeschrieben. Wir können Dir nur empfehlen, äußerst sorgfältig Deine Boxhandschuhe auszuwählen. Das folgende Modell ist aus unserer Sicht nicht nur optisch der Knaller, sondern auch im Preis-Leistungs-Bereich.

1.3. Bandagen

Vor dem Training ist es wichtig, dass Du Deine Hände bandagierst. Dies dient nicht nur dem Schutz Deiner Hände, sondern ist auch wichtig für die Schweißaufnahme, damit Deine Boxhandschuhe nicht gleich einen unangenehmen Geruch annehmen.
Nachfolgend findest du Boxbandagen, die wir Dir aus unserer Sicht empfehlen können.

1.4. Springseil

Ein Springseil benötigst Du für Dein Aufwärmtraining im Kickboxen, denn Seilspringen ist hervorragend geeignet, um Deine Ausdauer und Kondition zu verbessern. Profisportler nutzen diese Art des Trainings täglich.
Wir haben uns für Dich nach einem guten (Anfänger-)Springseil umgeschaut und sind natürlich fündig geworden.

1.5. Boxsack

Muskel- und Konditionsaufbau, Gewichtsreduzierung, Koordination und Beweglichkeit – beim Training mit dem Boxsack beanspruchst Du Deine gesamte Muskulatur und natürlich profitiert auch Dein Herz-Kreislauf-System davon. Du kannst Deine Bewegungsabläufe am Boxsack optimieren, die Schnelligkeit auf ein Maximum erhöhen und selbstverständlich auch Deine Ausdauer deutlich verbessern.
Schaue Dir einfach mal unseren Bestseller Boxsack an. Der Link führt Dich direkt zu dem hochwertigen Trainingspartner, mit dem Du nach dem Kauf garantiert keine böse Überraschung erleben wirst.

2. Kickbox Ausrüstung für den Wettkampf / das Sparring

Beim Kampfsport ist Deine eigene Gesundheit und auch Die Deines Gegners das Allerwichtigste. Das Risiko für Verletzungen kannst Du nur dann minimieren, wenn Du die passende Schutzausrüstung besitzt. Die folgende Kickbox Ausrüstung ist für Deine Sicherheit unerlässlich:

2.1. Tiefschutz

Dass ein Tritt in den Genitalbereich äußerst schmerzhaft ist, muss an dieser Stelle wohl nicht weiter erläutert werden. Der Tiefschutz darf beim Kickboxen niemals fehlen, denn er ist eines der wichtigsten Gegenstände, die Deinem Schutz dienen.
Nachfolgend haben wir Dir einen empfehlenswerten Tiefschutz rausgesucht, der Dich in den ersten Monaten ausreichend schützt.

2.2. Kopfschutz

Zunächst tragen Kickbox Amateure beim Kampf einen Kopfschutz, um das Verletzungsrisiko möglichst gering zu halten. Du solltest auch beim Training nicht auf diese Kickbox Ausrüstung verzichten, besonders um Ohr-Verletzungen vermeiden zu können. Den aus unserer Sicht entsprechend besten Artikel zeigen wir Dir hier:

2.3. Mund-/Zahnschutz

Der Zahn- oder Mundschutz schützt sowohl Deine Lippen, als auch die gesamte Mundpartie vor Schlägen des Gegners. Er gehört ebenfalls zur Pflichtausrüstung bei Kickboxen. Der Mund ist mit Zahnschutz während des Trainings oder Kampfes immer geschlossen zu halten, da er ansonsten herausfällt. Ein guter Zahnschutz, den auch wir selbst einsetzen, ist der nachfolgende:

2.4. Schienbeinschoner

Besonders die kräftigen Tritte bringen beim Kickboxen das erhöhte Verletzungsrisiko mit. Schienbeinschoner schützen nicht nur Dich, sondern ebenfalls wieder gleichzeitig Deinen Gegner. Hierbei unterscheidet man zwischen Modellen mit oder ohne Spannschutz. Schienbeinschoner ohne Spannschutz werden – ähnlich wie beim Fußball – umgeschnallt. Sie bedecken lediglich das Schienbein und eventuell noch Deinen Knöchel. Modelle mit Spannschutz enthalten hingegen noch Knöchel und Fußoberseite. Sie werden nicht umgeschnallt, sondern über den Fuß gezogen. Obwohl bei Deinen ersten Trainingseinheiten ein Schienbeinschoner ohne Spannschutz in der Regel ausreicht, solltest Du bei Kämpfen gegen echte Gegner nur Modelle wählen, die einen solchen besitzen.
Den folgenden Schienbeinschoner können wir Dir empfehlen:

2.5. Brustschutz (nur für Frauen)

Weibliche Kickboxerinnen tragen einen Brustschutz, um die Körperregion vor den Schlägen und Tritten des Gegners zu schützen.
Einen empfehlenswerten Brustschutz für Frauen findest Du im nachfolgenden Link:

Kickboxen online lernen

Leider ist immer wieder zu beobachten, dass Anfänger bereits nach einigen Trainingseinheiten das Kickbox Training aufgeben. Die Gründe hierfür sind oft die gleichen: Entweder, sie finden einfach nicht den passenden Trainer oder Trainingspartner, damit sie effektiv die Schwachstellen verbessern können, oder es fehlt ihnen schlicht und einfach die Zeit, regelmäßig ( und vielleicht sogar noch zu vorgegebenen Uhrzeiten) im Verein zu trainieren.

Die Aufgabe des Trainings resultiert also aus reinem Frust – ihr wertvolles Talent verschenken so viele Amateure. Trotzdem brennt in ihnen der Wunsch weiter, ihre Kampfsport-Fähigkeiten massiv zu verbessern. In solchen Fällen bietet sich unser Online Kurs für Kickboxen an, denn hier ist der Trainierende weder zeitlich gebunden, noch auf einen bestimmten Trainer oder Partner angewiesen. Frei nach dem Motto:

“Rückschläge verkraften…doppelt so stark weitermachen!”

Kickboxen lernen mit unserem Online-Kurs

In unserem Kickbox-Online-Kurs findest Du alle elementaren Trainigstechniken, Kampfvarianten, Ernährungsgrundlagen und Wettkampf-Strategien, sowie Tipps zur Stärkung Deiner mentalen Fitness. Du möchtest Dich selbstsicherer fühlen, Deine Bewegungsabläufe deutlich verbessern? Du verfolgst das Ziel, irgendwann auf nationalen und internationalen Wettkämpfen ganz vorne mitzumischen? Dann beginne jetzt mit Deinem Kickbox Training zu Hause und nimm einfach eine kleine Abkürzung in den Profisport.